Märkte / Devisen

Brexit-Ängste schicken Pfund auf Jahrestief

Das britische Pfund leidet unter der zunehmenden Wahrscheinlichkeit eines harten Brexit und unter schwachen Wirtschaftsdaten.

Einmal mehr befindet sich das Pfund am Dienstag auf Talfahrt. Gegenüber dem Franken büsst die britische Valuta ein halbes Prozent ein und markiert bei 1.2251 Fr./£ das Jahrestief. Damit nähert sich der Wechselkurs dem Rekordtief vom Juni 2016, als das Pfund nach der Brexit-Abstimmung knapp unter 1.20 Fr. fiel.

Auch gegenüber dem Euro und dem Dollar notiert das Pfund auf dem niedrigsten Niveau seit Monaten.

Damit setzt die britische Währung eine Talfahrt fort, die vor gut zwei Monaten begonnen hat. Damals zeichnete sich der Rücktritt von Theresa May allmählich ab. Die Aussicht, dass ein klarer Befürworter eines Austritts Grossbritanniens aus der EU zum Premierminister gewählt werden könnte, der sich nicht vor einem No-Deal-Brexit scheut, vertrieb Investoren aus dem britischen Pfund.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Umfrage zur App «FuW jetzt»

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.