Märkte / Makro

Pfund kommt nach Zinsentscheid unter Druck

Die Bank of England prüft mit Blick auf den Brexit verschiedene Optionen, auch Negativzinsen sind kein Tabu.

(Reuters) Wenige Monate vor der endgültigen Abspaltung Grossbritanniens von der EU denkt die Notenbank laut über eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik nach. Die Währungshüter um Notenbankchef Andrew Bailey beliessen den Leitzins am Donnerstag zwar bei 0,1%.

Doch eine Senkung in den negativen Bereich ist kein Tabu: Der geldpolitische Ausschuss hat sich bereits ein Bild davon gemacht, wie ein Leitzins unterhalb der Nulllinie bei Bedarf effizient umgesetzt werden könnte. Negativzinsen gelten als unkonventionelles Instrument, um in Krisenzeiten die Kreditvergabe der Banken an die Wirtschaft anzuschieben. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?