Unternehmen / Industrie

Brusa-CEO: «Haben sehr hohe Marktanteile»

Holger Fink, CEO des E-Mobilitäts-Pioniers Brusa, sagt hohes Wachstum voraus.

Christian Braun

Das Ziel kann nur die Börse sein. Holger Fink, CEO von Brusa Elektronik, sagt das zwar nicht so. Er bezeichnet ein IPO, ein öffentliches Erstzeichnungsangebot für Aktien, nur als eine Option. Im weiteren Gespräch erhärtet sich aber der Eindruck, dass es die bevorzugte ist. Denn der Hersteller von elektronischen Komponenten für die Elektromobilität hat ein Luxusproblem: Markt und Nachfrage wachsen rasant. Um die Chancen zu nutzen, muss viel investiert werden. Dafür braucht es Kapital.

«Für uns ist wichtig», sagt Fink, «dass wir in der Wachstumsphase, die vor uns steht, unsere Kunden gut bedienen können. Wir wollen den Markt in dieser Phase stark durchdringen.» Dies bedinge, dass die dafür nötigen Ressourcen vorhanden sind: kompetente Mitarbeiter und die finanziellen Mittel. Für die Beschaffung Letzterer bietet sich etwa eine Kotierung im neu lancierten KMU-Segment Sparks der SIX Swiss Exchange an.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare