Unternehmen / Finanz

Bündner KB erzielt Rekordergebnis

Analyse | Die Regionalbank wächst ausserhalb des Kantons und steigert die Dividende. Der grösste Profiteur ist der Kanton.

Die Graubündner KB hat vergangenes Jahr gut gewirtschaftet. Noch nie in seiner Geschichte hat das Institut mehr verdient. Es hat in allen Geschäftsbereichen zugelegt. Der operative Geschäftsertrag kletterte 24,8% auf 195,3 Mio. Fr., der Gewinn 7% auf 180,3 Mio. Fr. Zudem hat die Bank die Kosten gesenkt und ist dadurch effizient unterwegs. Die Inhaber der Partizipationsscheine erhalten eine höhere Dividende.

Davon profitiert vor allem der Kanton Graubünden, der mit 84,5% an der Bank beteiligt ist. Er erhält inklusive der Abgeltung für die Staatsgarantie 87,3 Mio. Fr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare