Märkte / Makro

Die Bundesbank wird konzilianter

Meinungsumschwung der Bundesbank: Sie kann sich gemäss Aussagen des Präsidenten Jens Weidmann nun doch Wertpapierkäufe durch die EZB vorstellen.

(Reuters) Die Bundesbank kann sich massive Wertpapierkäufe durch die Europäische Zentralbank (EZB) offenbar inzwischen vorstellen. Zwar seien viele vor allem rechtliche Fragen noch nicht beantwortet. «Das heisst aber nicht, dass ein derartiges Programm grundsätzlich ausserfrage stünde», sagte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Market News.

«Aber wir müssten sicherstellen, dass das Verbot der Staatsfinanzierung respektiert wird.» Market News zufolge wäre für Weidmann zum Beispiel der Kauf privater Anleihen mit bester Bonität eine Option, um die Geldpolitik weiter zu lockern und eine ruinöse Spirale fallender Preise und sinkender Nachfrage zu verhindern, wie sie von manchen Ökonomen derzeit befürchtet wird.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?