Unternehmen / Industrie

Burckhardt baut China-Geschäft aus

Der Winterthurer Kolbenkompressorspezialist übernimmt die chinesische Shenyang Yuanda vollständig.

(AWP) Der Kompressoren-Hersteller Burckhardt Compression (BCHN 351.50 +0.72%) (BC) baut sein Standbein in China weiter aus. Das Unternehmen übernimmt nun auch die restlichen 40% am chinesischen Hersteller von Kolbenkompressoren Shenyang Yuanda Compressor. 60% hatte BC bereits im Jahr 2016 erworben.

Die Übernahme des restlichen Anteils erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2021, wie BC am Montag mitteilte. Der Abschluss der Transaktion wird in den kommenden zwei Wochen erwartet. Angaben zum Kaufpreis werden keine gemacht.

BC plant aber für die Refinanzierung des Kaufs die Emission einer Erstanleihe am Schweizer Kapitalmarkt.

Die Absichtserklärung zur vollständigen Übernahme von Shenyang Yuanda wurde bereits im vergangenen September unterzeichnet. Der Vollzug der Transaktion war ursprünglich für November 2020 geplant.

Shenyang Yuanda Compressor beschäftigt den Angaben zufolge rund 650 Mitarbeitende in China und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa 100 Mio. Fr.

Die komplette Historie zu Burckhardt Compression finden Sie hier. »