Unternehmen / Industrie

Burkhalter-GV stimmt Fusion mit Poenina zu

Die Burkhalter-Aktionäre haben an der gestrigen Generalversammlung die Fusion mit Poenina gutgeheissen.

(AWP) Sie hätten dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen und der damit einhergehenden Kapitalerhöhung zugestimmt, teilte Burkhalter (BRKN 80.20 +0.25%) nach der Veranstaltung mit, an der 266 Aktionäre anwesend waren, die zusammen mit dem unabhängigen Stimmrechtsvertreter gut zwei Drittel des Aktienkapitals vertraten.

Am Vortag hatten bereits die Poenina-Aktionäre den Weg für die Fusion freigemacht. Poenina-Aktionäre erhalten nun pro eigenen Titel jeweils 0,73 neu zu schaffende Burkhalter-Aktien. Die Poenina-Aktien haben ihren letzte Handelstag an der Schweizer Börse SIX am 29. Juni, per 30. Juni 2022 werden sie dekotiert. Der erste Handelstag der neuen Burkhalter-Namenaktien ist ebenfalls für den 30. Juni 2022 vorgesehen. Die Wettbewerbskommission (Weko) hatte bereits am 17. Mai die Genehmigung zum Zusammenschluss erteilt.

Zudem genehmigten die Burkhalter-Aktionäre eine Dividende von 3,80 Fr. pro Aktie. Auch alle anderen Anträge des Verwaltungsrats wurden gutgeheissen. So wurde der amtierende Verwaltungsrat der Burkhalter Holding wiedergewählt. Darüber hinaus wurde das Gremium neu um Poenina-Verwaltungsratspräsident Diego Brüesch erweitert.