Unternehmen / Industrie

Burkhalter legt eine Wachstumspause ein

Analyse | Der Elektroinstallateur wächst im Halbjahr nur marginal. Wegen eines Basiseffekts liegt das Betriebsergebnis unter dem Vorjahreswert.

Trotz einem kleinen Umsatzplus auf 247,6 Mio. Fr. (+1,3%) in den ersten sechs Monaten hat sich die Ertragslage des führenden Elektroinstallateurs Burkhalter leicht verschlechtert. Das ist für ihn unüblich, in den vergangenen Jahren kannten das operative Ergebnis und der Gewinn nur eine Richtung: nach oben. Der Rückgang war allerdings erwartet worden.

Für den Grossauftrag der Ausrüstung des Basistunnels am Gotthard hatte Burkhalter mit Alpiq Intec ein Joint Venture gegründet (je 50%). Da die Arbeiten praktisch abgeschlossen sind, hat sich der Ertrag des Joint Venture im ersten Semester mehr als halbiert auf noch 1,3 Mio. Fr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare