Unternehmen / Schweiz

BV Holding will Skan Holding an SIX bringen

Die Skan Holding ist im Bereich der Isolatortechnologie für die biopharmazeutische Industrie tätig und soll bis Ende 2021 an die Schweizer Börse.

(AWP) Die BV Holding will ihre Beteiligung an der SKAN Holding AG im zweiten Halbjahr 2021 an die Schweizer Börse SIX bringen. Dies steht im Zusammenhang mit einer grösseren Strategieänderung der an der Berner Börse kotierten Beteiligungsgesellschaft.

Die SKAN Holding mit Sitz in Allschwil/BL ist die grösste Beteiligung von BV und im Bereich der Isolatortechnologie für die biopharmazeutische Industrie tätig. Sie konnte laut Angaben im Geschäftsbericht der BV Holding 2020 den Auftragseingang, den Umsatz und den Gewinn auf Rekordwerte steigern und den Personalbestand um rund 130 auf 930 Personen erhöhen.

Die beiden Gesellschaften prüften nun laut den Angaben Wege, um SKAN vollständig in die BV Holding als neue Konzernobergesellschaft einzubringen.

Keine Neuinvestitionen mehr

Für die Beteiligung an der Ziemer Group AG hat die BV Holding derweil eine Vereinbarung zum Verkauf an die Gründerfamilie unterzeichnet. Nach Abzug von Transaktionskosten erwartet BV daraus einen Nettoverkaufserlös im Umfang von rund 24 Mio. Fr., wobei der Vollzug der Transaktion Ende Mai erwartet wird. Die Mittel sollen an die BV-Aktionäre ausgeschüttet werden.

Weiter hat die BV Holding laut Mitteilung ihre Beteiligung an der Piexon AG veräussert und daraus Mittelzuflüsse im Umfang von 0,4 Mio. generiert. Auch diese Mittel sollen an die Aktionäre zurückfliessen.

In Zukunft will die BV Holding gemäss den Angaben keine Neuinvestitionen mehr tätigen. Die Beteiligungen im Portfolio sollen «sukzessive veräussert werden», heisst es.

Leser-Kommentare