Unternehmen / Konsum

Calida: Digital-Chef verlässt das Unternehmen

Der Digitalchef der Wäsche- und Möbelgruppe, Stefan Mues, verlässt das Unternehmen. Zu einem Nachfolger werden keine Angaben gemacht.

(AWP/RI) Bei der Calida Group kommt es zu einem Abgang in der Geschäftsleitung. Digital-Chef Stefan Mues (1974) habe sich entschieden, neue berufliche Herausforderungen ausserhalb der Gruppe wahrzunehmen, teilte das Bekleidungsunternehmen am Mittwochabend mit.

Calida bedauert den Entschluss ihres Chief Digital Officer in der Mitteilung: Mit dem Ausbau der Digitalisierung und des E-Commerce-Geschäfts habe er einen «wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Calida-Gruppe geleistet», heisst es. Zum genauen Abgangsdatum und zu einem Nachfolger werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

Mues leitete mit Reich Online Services den E-Commerce-Spezialisten innerhalb der Calida Group. Reich Online wurde Anfang 2017 übernommen und war massgeblich daran beteiligt, dass Calida früh zu einem führenden Onlinehändler im Textilbereich wurde. Zuletzt war E-Commerce für knapp ein Drittel des Umsatzes verantwortlich. Dieses margenstarke Segment sorgte auch dafür, dass Calida vergleichsweise unbeschadet durch die Krise gekommen ist.

Leser-Kommentare