Unternehmen / Gesundheit

Cassiopea plant Kapitalaufnahme

Das Pharmaunternehmen engt den Verlust im abgelaufenen Jahr etwas ein. Es zeigt sich zuversichtlich für 2019.

(AWP) Cassiopea hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Verlust abgeschlossen. Noch hat das kleine Pharmaunternehmen kein Mittel auf dem Markt und hat entsprechend auch nur sehr geringe Einkünfte erzielt.

Das Unternehmen weist für das Berichtsjahr einen Verlust in Höhe von 12,7 Mio. € aus, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. Im Jahr zuvor stand noch ein Minus von 13,7 Mio. € zu Buche.

Die Kosten lagen im vergangenen Geschäftsjahr bei 14,1 Mio. €. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 13,2 Mio. €sind dabei massgeblich vom Phase-III-Programm für das Akne-Mittel Winlevi und der Phase II Dosierungs-Versuchsreihe für Breezula zur Behandlung von Haarausfall geprägt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.