Unternehmen / Schweiz

CEO Globalance: «Plötzlich ist Atom nachhaltig»

Reto Ringger, Gründer von Globalance, sieht Schweizer Banken bei der Nachhaltigkeit im Rückstand. Jetzt macht die EU Druck.

Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit bei Anlageentscheiden ist für Vermögensverwalter heute fast zur Norm geworden. Ein Schweizer Pionier auf dem Gebiet ist Reto Ringger, Chef der Privatbank Globalance, die auf Nachhaltigkeit, Anlagen und Beratung für Banken spezialisiert ist. Die Nachfrage nach Portfolios, die nebst finanziellen auch ökologische Aspekte, die Governance und soziale Kriterien (Environment, Social, Governance – ESG) beachten, ist gross. Globalance konnte seit 2018 den Umsatz jährlich um 50% steigern. Im Gespräch mit FuW erörtert Reto Ringger die jüngsten Entwicklungen im Bereich des ESG-gerechten Investierens, das verbreitete Problem des Greenwashing – dem Vortäuschen eines Nachhaltigkeitsanspruchs – sowie die teils überzogenen Bewertungen von Unternehmen mit guter CO2-Bilanz.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?