Unternehmen / Schweiz

Ascom verliert nach Gewinnwarnung den CEO

Analyse | Holger Cordes muss den ICT-Spezialisten nach miserablen Semesterzahlen verlassen. VR-Präsidentin Jeannine Pilloud übernimmt das Steuer. Die Aktien tauchen.

Seine Zeit ist abgelaufen. Nach drei Jahren räumt Holger Cordes per sofort den CEO-Posten. Den Job übernimmt vorläufig Jeannine Pilloud. Sie ist seit 10. April Verwaltungsratspräsidentin des IT- und Kommunikationsspezialisten aus Baar. Die Personalie kommt zeitgleich mit einer Gewinnwarnung, die für das erste Semester gemäss vorläufigen Zahlen eine Umsatzschrumpfung von 4,2% und eine starke Kontraktion der Profitabilität in Aussicht stellt.

Die Ascom-Aktien reagierten am Montag heftig auf die Nachrichten. Sie gaben in einem schwachen Markt zeitweise über 14% nach. Der Wert der Papiere ist in den vergangenen zwölf Monaten von 17.50 Fr. auf 11.20 Fr. geschmolzen, ein Rückgang von 56%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.