Unternehmen / Finanz

LGT-CEO: «Der nächste Schritt ist ausserhalb Europas»

Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO der LGT, plant für die Bankengruppe des liechtensteinischen Fürstenhauses weiteres internationales Wachstum.

Das Geschäft sei überall wettbewerbsintensiv geworden, sagt der CEO der LGT Bank. Das gelobte Land im Private Banking gebe es nicht mehr. Auch in Asien sei die Euphorie verflogen. Prinz Max treibt den weiteren Ausbau der Fürstenbank voran, insbesondere auch im  Asset Management.

Durchlaucht, keine grössere Vermögensverwaltungsgruppe ist so wachstumsstark wie die LGT. Was ist Ihr Erfolgsrezept?
Das Besondere an der LGT ist ihre Aktionärsstruktur. Sämtliche Aktien gehören einer Stiftung, die sehr langfristig orientiert ist. Unsere private Eigentümerstruktur erlaubt es uns, eigene Wege zu gehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.