Unternehmen / Ausland

CEO Shop Apotheke: «Es ist nicht unser Ziel, gekauft zu werden»

Stefan Feltens hat keine Angst vor einem Markteintritt von Amazon. Die Konkurrenz mit Zur Rose nimmt er sportlich.

Das Thema E-Commerce-Apotheken ist dank Corona an den Börsen angekommen. Der schärfste Konkurrent von Zur Rose ist die deutsche Shop Apotheke. Ihr CEO Stefan Feltens ist davon überzeugt, dass es noch viel Potenzial gibt für Online-Apotheken in Europa.

Herr Feltens, wenn Sie auf die ver­gangenen zwölf Monate zurückschauen: Was ging da ab im Markt?
Die Coronapandemie ist ein Katalysator für den gesamten E-Commerce. Es gab eine deutliche Beschleunigung der Verschiebung von stationären Apotheken zu Onlineapotheken. Die Durchdringung des Marktes durch Onlineapotheken ist aber immer noch niedrig im Vergleich zu Büchern und Bekleidung. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare