Unternehmen / Finanz

Umsatz von CFT geht deutlich zurück

Das Finanzunternehmen hat im ersten Quartal nicht an das starke Vorjahr angeknüpft.

(AWP) Die Westschweizer Brokergruppe Compagnie Financière Tradition (CFT (CFT 120.00 +0.42%)) hat im ersten Quartal weniger Umsatz gemacht. Der bereinigte Umsatz sank in Lokalwährungen um gut 11% auf 259,2 Mio. Fr. Dies liege insbesondere am enorm hohen Basiseffekt im Vorjahresmonat März, als die Aktienmärkte aufgrund der Corona-Pandemie stark schwankten, begründete CFT den Rückgang am Freitag.

Der bereinigte Umsatz aus dem Interdealer-Broking-Geschäft (IDB) fiel währungsbereinigt um 10,8%, während das Devisenhandelsgeschäft für Privatanleger in Japan (Non-IDB) ein nochmals deutlicheres Minus von 21,8% verzeichnete.

Auf konsolidierter Basis und zu konstanten Wechselkursen sei der Umsatz von CFT um 10,6% auf 238,6 Mio. Fr. gesunken, hiess es weiter. Gewinnzahlen publiziert CFT zum ersten Quartal keine. Es wurden auch keine Angaben zum Ausblick gemacht.

Die komplette Historie zu CFT finden Sie hier.»

Leser-Kommentare