Unternehmen / Ausland

ChemChina treibt Börsenpläne für Syngenta voran

Die Agrochemietochter des chinesischen Staatskonzerns soll gemäss Medienberichten wieder an eine europäische Börse.

(AWP/AM) Der chinesische Staatskonzern ChemChina hat Medienberichten zufolge mit den Vorbereitungen für einen Börsengang seiner Schweizer Agrochemietochter Syngenta begonnen.

Demnach hätten Mitarbeiter aus der obersten Führungsriege innerbetriebliche Schritte eingeleitet, um das Listing in den kommenden Jahren über die Bühne zu bringen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Verweis auf mit der Sache betraute Personen berichtete.

Dabei würden die Schweizer ihrerseits ebenfalls mit Investmentbanken in Beratungen stehen. Die Pläne sähen derzeit ein Listing in Europa vor, hiess es weiter. Andere Regionen wie etwa Hongkong oder New York seien dagegen weniger favorisiert.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?