Märkte / Aktien

«China kalibriert die Wirtschaft gezielt neu»

Johanna Kyrklund, CIO Schroders, sagt, der Preis der Emissionszertifikate werde im nächsten Jahrzehnt mehr Einfluss auf die Wirtschaft haben als die Zinsen.

Sie weiss, wovon sie spricht, wenn sie das aktuelle Marktgeschehen kommentiert: Die Ökonomin Johanna Kyrklund ist schon seit beinahe einem Vierteljahrhundert in der Vermögens­verwaltung tätig, vierzehn Jahre davon bei Schroders. Sie stieg als Leiterin Multi Asset Investments ein, seit gut zwei Jahren ist sie zusätzlich Chief Investment Officer. Damit ist sie verantwortlich für die Anlagestrategie des an der Londoner Börse gehandelten Unternehmens. Ende Juni verwaltete Schroders Vermögen im Wert von 890 Mrd. Fr., und sie beschäftigt weltweit mehr als 5000 Personen.

Frau Kyrklund, sind wir jetzt in der ­Erholungsphase der Coronakrise?
Die akute Phase, in der niemand weiss, was geschieht und wie die Risiken in den Markt eingepreist werden sollen, haben wir definitiv überwunden. Aber wir befinden uns nach wie vor in der chronischen Phase und werden es noch einige Zeit sein, da die Erholung unterschiedlich schnell verläuft und sich Bereiche wie der globale Reiseverkehr möglicherweise an eine neue Normalität anpassen müssen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare