Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier US-Wahlen 2016
Märkte / Emerging Markets

China könnte den Handelskrieg mit den USA gewinnen

Asien wartet verhalten auf die Trump-Ära. Gewinnwarnungen von Unternehmen bleiben aus.

Die fernöstlichen Börsen regierten Mitte Woche kurzfristig mit Verlusten von über 5% auf den Sieg von Donald Trump in den US-Präsidentschaftswahlen. Auch wenn sich die Börsen erholt haben – keine andere Region der Welt hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten so stark von der Globalisierung profitiert wie Asien.

Sollte Trump sein Wahlversprechen wahrmachen und den amerikanischen Markt durch hohe Zölle und andere protektionistische Massnahmen von Einfuhren abschotten, so würde das die hochgradig exportorientierten fernöstlichen Volkswirtschaften besonders stark treffen.

Trump-Berater betont Zusammenarbeit mit China

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.