Märkte / Makro

Chinas Banken erhalten mehr Spielraum für Kreditvergabe

China senkt den Mindestreservesatz für Banken. Ab dem 15. Dezember müssen die Institute rund 167 Mrd. € weniger Kapital vorhalten.

(Reuters) Zur Ankurbelung der Konjunktur verschafft die chinesische Notenbank den Geldhäusern erneut mehr Spielraum für die Kreditvergabe. Bereist zum zweiten Mal in diesem Jahr senkte sie den Betrag, den Banken als Mindestreserve halten müssen. Ab dem 15. Dezember müssen die Institute 1,2 Bio. Yuan 1.2 trillion yuan (umgerechnet rund 167 Mrd. €) weniger Kapital vorhalten, wie die People’s Bank of China (PBOC) am Montag mitteilte. Das entspreche einer Absenkung des Reservesatzes für Geschäftsbanken – im Fachjargon RRR genannt – um einen halben Prozentpunkt. Je geringer dieser Satz ist, um so mehr Kredite können die Banken vergeben.

Die chinesische Zentralbank hatte die Mindestreserve bereits im Juli gesenkt und darauf gesetzt, dass dadurch insbesondere kleinere Firmen die Folgen der gestiegenen Rohstoffpreise besser verkraften können. Mit der neuerlichen Absenkung versuchten die Währungshüter, den Abwärtsdruck auf die Wirtschaft zu verringern, sagte Wen Bin, Chefvolkswirt bei der Minsheng Bank.

Die weltweit zweitgrösste Volkswirtschaft hat in den vergangenen Monaten bei der Erholung von der Corona-Krise an Schwung verloren. Im ersten Quartal hatte das Bruttoinlandsprodukt noch um 18% zugelegt. Zuletzt sahen etwa Konjunkturdaten aus dem verarbeitenden Sektor aber nicht mehr so gut aus, am Immobilienmarkt droht eine Pleite des Baukonzerns China Evergrande (Evergrande - -) und immer wieder kommt es zu Coronavirus-Ausbrüchen. Chinas Präsident Xi Jinping sagte, die wirtschaftliche Situation der Volksrepublik bleibe komplex. Die Regierung werde für soziale Stabilität sorgen. Reformen und die Öffnung der heimischen Volkswirtschaft für das Ausland würden vertieft, sagte er laut der Nachrichtenagentur Xinhua.

Manche Analysten gehen davon aus, dass die Wirtschaft im vierten Quartal weniger stark wächst als die im dritten Quartal erreichten 4,9%. Aufs Gesamtjahr gerechnet dürfte die Wirtschaft rund 8% wachsen.

Ökonomen der Academy of Social Sciences, ein Thinktank der chinesischen Regierung, rechnen für das kommende Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 5,3%, was für chinesische Verhältnisse wenig wäre. Als einen Grund für die gedämpfteren Aussichten nannten die Experten die Schuldenprobleme der Immobilienkonzerne. (1 euro = 7.2015 Chinese yuan renminbi)