Blogs / Momentum

Chinas Börse ignoriert Aufschwung

Nach dem offiziellen Einkaufsmanagerindex (PMI) ist nun auch der vorläufige PMI von HSBC über 50 geklettert. Doch die lokale Börse rutscht weiter ab und nähert sich dem Dreijahrestief.

Peter Rohner

Die chinesische Industrie gewinnt wieder an Dynamik. Darauf deuten die Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe hin. Der HSBC Flash Manufacturing PMI ist von 49,5 im Vormonat auf 50,4 hochgesprungen. Der offizielle chinesische PMI war schon im Oktober über 50 geklettert. Das sind ermutigende Signale für die Weltkonjunktur, die grünen Triebe spriessen:
PMI

Doch die Marktteilnehmer an Chinas Börsen lässt die Verbesserung des PMI auf den höchsten Stand seit dreizehn Monaten kalt. Der Shanghai Composite hat gestern wieder 0,7% verloren und nähert sich dem Dreijahrestief.
ShanghaiComp
Quelle: Bloomberg

Wirtschaftswachstum scheint nicht die grösste Sorge chinesischer Anleger zu sein, was in der Phase des Machtwechsels verständlich ist. Oder: Die Anleger haben mehr erwartet oder trauen gar den Daten nicht richtig.

Leser-Kommentare