Märkte / Makro

Chinas Importeure schalten einen Gang herunter

Die Einfuhren Ende 2017 waren mit einem Plus von 4,5% so schwach wie seit einem Jahr nicht mehr. Auch die Exporte zogen nicht mehr so stark an.

(Reuters) Chinas Importeure haben vor der Jahreswende ihr rasantes Wachstumstempo gedrosselt. Die am Freitag von den Zollbehörden veröffentlichten Daten signalisieren damit, dass die Binnenwirtschaft der Volksrepublik die Konjunktur nicht mehr so stark anheizt wie zuletzt. Die Einfuhren legten im Dezember nur noch um 4,5% zum Vorjahr zu – das schwächste Plus seit Ende 2016. Im November waren die Importe noch um 17,7% nach oben geschossen. Zugleich zogen auch die Exporte mit plus 10,9% im Dezember nicht mehr so stark an wie im Vormonat, als ein Anstieg von 12,3% verbucht wurde.

Ökonom Frederik Kunze von der NordLB verweist darauf, dass das relativ schwache Importplus im Dezember zu «einem überaus starken Handelsbilanzüberschuss» in Höhe von 54 Mrd. $ geführt hat. Der anhaltend hohe Überschuss im Handel mit den USA müsse als potenzielle Quelle wirtschaftspolitischer Differenzen mit der Regierung in Washington im Auge behalten werden, äusserte der Experte. US-Präsident Donald Trump wirft Handelspartnern wie China und Deutschland vor, sich mit unfairen Praktiken Vorteile im internationalen Wettbewerb zu erschleichen. Er hat deshalb wiederholt Strafzölle und andere Gegenmassnahmen ins Spiel gebracht.

Im Gesamtjahr 2017 erzielte China im Handel mit den USA einen Überschuss von 275,81 Mrd. $ – ein Rekordwert. Zugleich legten die gesamten Ausfuhren der Volksrepublik im vorigen Jahr um 7,9% zu und damit so schnell wie seit 2013 nicht mehr. Die Importe wurden um 15,9% gesteigert – das dickste Plus seit 2011. «Die Dezember-Zahlen müssen aber durchaus als kleine Warnung für die Dynamik im Jahr 2018 angesehen werden – zumindest in Bezug auf die Einfuhren. Wir gehen für dieses Jahr von einer dezenten Wachstumsverlangsamung im Reich der Mitte aus, was auch Chinas Handelspartner zu spüren bekommen dürften», erklärte NordLB-Ökonom Kunze.

Leser-Kommentare