Unternehmen / Ausland

Chiphersteller AMD bleibt optimistisch

Der Chiphersteller will die weltweiten Lieferengpässe hinter sich lassen und stellt für das laufende Jahr einen Umsatz von 21,5 Mrd. $ in Aussicht.

(Reuters) Der Chiphersteller stellt für das laufende Jahr einen Umsatz von 21,5 Mrd. $ in Aussicht und übertrifft damit die Erwartungen der Analysten (19,3 Mrd. $). Das kalifornische Unternehmen setzt darauf, die weltweiten Lieferengpässe hinter sich lassen und von der starken Nachfrage nach Halbleitern für Spielekonsolen und Datenserver profitieren zu können, wie AMD nach US-Börsenschluss mitteilte. Auch im Schlussquartal 2021 übertraf der Konzern die Umsatzerwartungen der Experten. Nachbörslich schoss der Aktienkurs mehr als 11% in die Höhe.