Märkte / Makro

Chrystia Freeland: Gewiefte Taktikerin

Chrystia Freeland, seit Januar Aussenministerin Kanadas, hat auch das Dossier Handelsbeziehungen mit den USA unter sich. Hier ist sie besonders gefordert. 

Bernadette Calonego

Kanadas Aussenministerin Chrystia Freeland weiss wirklich, wie man alle Register zieht. Wer erinnert sich nicht an ihre gespielten Tränen in Brüssel im vergangenen Oktober, als sie noch Handelsministerin war?

Schniefend erklärte sie, dass sich Kanada von den Verhandlungen mit der EU zurückziehe, weil Wallonien dem Freihandelsabkommen Ceta nicht zustimmen wolle. Wenige Tage später gab Wallonien nach, und das Abkommen kam zustande.

Viele deuteten Freelands zur Schau gestellte Emotionen damals irrtümlich als Zeichen der Schwäche. Für die 49-jährige Politikerin war es jedoch eine Verhandlungstaktik.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.