Unternehmen / Finanz

CI Com schreibt rote Zahlen

Die Beteiligungsgesellschaft hat im Geschäftsjahr 2020 einen Verlust von 952’000 Fr. erlitten. Eine Dividende soll nicht ausgeschüttet werden.

(AWP) Die an der Schweizer Börse kotierte Beteiligungsgesellschaft CI Com (CIE 2.96 -9.2%) hat im Geschäftsjahr 2020 einen Verlust von 952’000 Fr. erlitten, dies nach einem Gewinn von 325’000 Fr. im 2019. Eine Dividende soll nicht ausgeschüttet werden.

Das Betriebsergebnis war mit-117’000 Franken (VJ -113’000) ebenfalls negativ, wie dem am Donnerstagabend aufgeschalteten Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Grund für den hohen Reinverlust ist ein mit -840’000 Fr. (VJ +438’000) stark negatives Finanzergebnis. Der Wert der Beteiligungen wird Ende 2020 mit 3,75 Mio. Fr. angegeben, Ende 2019 waren es noch 4,52 Mio. gewesen.

Auf der 10,13%-Beteiligung am Brüsseler Immobilienunternehmen Alliance Développement Capital (ADC) wurde eine Wertberichtigungen von 605’000 Fr. vorgenommen, der Wert der Beteiligung an der Investmentgesellschaft Zenessa musste um 169’000 Fr. gesenkt werden.

In einem Markt, der durch niedrige Zinsen und hohe Bewertungen von Vermögenswerten gekennzeichnet sei, schaue das Unternehmen aufmerksam nach Opportunitätsinvestitionen, heisst es im Jahresbericht.

Die provisorischen Zahlen in dieser Grössenordnung waren schon vor Wochenfrist angekündigt worden, nun sind sie definitiv.

Leser-Kommentare