Unternehmen / Gesundheit

Cicor nach Auftrag gesucht

Die Elektronik-Industriegruppe meldet einen Neukunden im Bereich Medizintechnik. Die Aktien ziehen kräftig an.

(AWP) Die Aktien der Elektronik-Industriegruppe Cicor ziehen kräftig an, nachdem das Unternehmen aus Boudry am Morgen die Gewinnung eines Neukunden im Bereich Medizintechnik gemeldet hat. Die Analysten werten die Stärkung dieses Marktsegments positiv, da er weniger zyklisch ist als etwa Industrie oder Konsumgüter.

Cicor legen am Freitag um 09.50 Uhr um 9,8% auf 51,20 Fr. zu. Der Gesamtmarkt (SPI (SXGE 11291.96 0.17%)) notiert aktuell 0,6% im Plus.

Die Bemühungen von Cicor, ihre Präsenz im strategischen Zielmarkt Medizintechnik auszubauen, fruchten, betont der zuständige Analyst der ZKB. Diese Märkte seien oftmals weniger zyklisch als beispielsweise das Industriegeschäft und zudem sei die Profitabilität in vielen Projekten attraktiv. Das Unternehmen habe schon über die Gewinnung einer signifikanten Anzahl von Neukundenprojekten in den USA und Europa in diesem Zielmarkt gesprochen. Der grosse Teil dieser Projekte soll in den Jahren 2020 und 2021 in die Serienproduktion gehen und nennenswert zum Gruppenumsatz beitragen. Die ZKB bewertet die Aktien mit «Marktgewichten».

Mit dem Auftrag verstärke Cicor seine Position in der Entwicklung und Produktion von anspruchsvollen elektronischen Lösungen in hochmargigen Marktsegmenten, schreib der Analyst der Bank Vontobel (VONN 44.24 -4.61%). Der neue Auftrag entspreche zudem den strategische Zielen des Unternehmens. Die Meldung würde ihn in seinen «bullischen» Schätzungen bestärken. Vontobel bewertet Cicor mit «Buy» bei einem Kursziel von 80 Fr.