Unternehmen / Gesundheit

Idorsia fallen deutlich zurück

Die zu Johnson & Johnson gehörende Cilag soll über ein beschleunigtes Verfahren Aktien des Pharmaunternehmens abstossen.

(AWP) Die zur Johnson&Johnson-Gruppe gehörende Cilag Holding hat nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters den geplanten Verkauf eines Teils ihrer Idorsia-Beteililgung bereits abgeschlossen. Über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren seien 11,8 Mio. Anteile zu einem Stückpreis von 28,55 Fr. platziert worden.

Cilag, respektive Johnson&Johnson, ist jetzt noch via eine Wandelanleihe mit Laufzeit 2027 an Idorsia (IDIA 27.18 -1.02%) beteiligt. Eine Stellungnahme von Cilag gegenüber AWP steht noch aus.

Die Valoren von Idorsia gehören am Donnerstag zu den mit Abstand grössten Verlieren am Schweizer Aktienmarkt. Gegen 10.25 Uhr kosten Idorsia-Aktien 27,98 Fr. Das entspricht einem Minus von knapp 11%. Der Gesamtmarkt (SPI (SXGE 12'889.33 +0.21%)) gewinnt zeitgleich dagegen 0,24% hinzu.

Die komplette Historie zu Idorsia finden Sie hier. »