Unternehmen / Industrie

Clariant erhält neuen Aktionär

Der Investor Israel Englander hält mit seinem Hedge Fund Millennium Partners mehr als 3% am Chemiekonzern.

(AWP/GAH) Der Chemiekonzern Clariant (CLN 21.07 1.64%) erhält einen neuen Grossaktionär. Israel Englander steigt mit seinem Hedgefonds Millennium Management ein und hält gemäss Angaben auf der Homepage der Schweizer Börse SIX vom Donnerstag neu 3,45% an der Muttenzer Gesellschaft.

Clariant habe das Engagement zur Kenntnis genommen, teilt der Spezialchemiekonzern auf Anfrage mit. Er stehe im offenen Dialog mit den Akteuren am Finanzmarkt, will sich aber nicht zu einzelnen Diskussionen äussern.

Die Beteiligung erfolgt über den Erwerb von verschiedenen Derivaten. Die mehrheitlich aus Call-Optionen amerikanischer Art bestehenden Rechte wurden von JPMorgan, Barclays (BARC 164.18 4.08%), Goldman Sachs (GS 206.46 0.31%), der Bank of America (BAC 29.73 2.02%), Morgan Stanley (MS 42.53 0.66%) sowie der Schweizer Grossbanken Credit Suisse (CSGN 12.245 2.25%) und UBS (UBSG 11.235 1.49%) emittiert. Ihre Laufzeit endet am 20. Dezember 2019. Es ist Barausgleich vorgesehen.

Israel Englander beziehungsweise der 1989 gegründete Hedgefonds Millennium Management ist in der Schweiz kein Unbekannter. Der Investor hat im November 2018 vorübergehend 3,8% an dem Tiefkühlbackwarenhersteller Aryzta (ARYN 0.883 3.2%) gehalten. Der Fonds hält gemäss eigenen Angaben auf der Homepage per 1. August 2019 Vermögenswerte von insgesamt 39,3 Mrd. $ und beschäftigt mehr als 2900 Personen.

Leser-Kommentare