Unternehmen / Industrie

Clariant kommt voran

Das Devestitionsprogramm des Spezialchemieunternehmens scheint auf gutem Weg zu sein. Der nächste Abschluss deutet sich an.

Clariant scheint im laufenden Devestitionsprogramm gut voranzukommen. Gemäss der Nachrichtenagentur Bloomberg, die sich auf Informationen von unterrichteten Personen bezieht, befindet sich das Spezialchemieunternehmen in Gesprächen über einen Verkauf des Bereichs Masterbatches, des Geschäfts mit Farb- und Additivkonzentraten für Kunststoffe. Das an sich ist nicht besonders heiss. Rund ein Jahr nach Ankündigung des Devestitionsprogramms wäre es vielmehr enttäuschend, fänden keine Gespräche statt.

Interessant ist dagegen, dass ein ­konkreter Name kursiert und ein Preis im Raum steht. Das deutet auf bereits weiter gediehene Verhandlungen hin. Einen zusätzlichen Hinweis dafür lieferte schon Ende Juli eine Aussage des geschäftsführenden Präsidenten Hariolf Kottmann. Damals begründete er den Entscheid, das gesamte Geschäft mit Masterbatches und nicht nur dasjenige mit Standard-Produkten verkaufen zu wollen, gegenüber FuW unter anderem mit Interessenten, die das ganze Sortiment wollten.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare