Unternehmen / Industrie

Clariant intensiviert Krafttraining

Analyse | Nach dem Abschluss des Umbaus steckt sich der Spezialchemiekonzern zum Investorentag neue mittelfristige Ziele.

Clariant macht unter der erneuerten Führung Nägel mit Köpfen. Die Zeiten vor sich hergeschobener Mittelfristziele ohne Datum sind vorbei. Ab jetzt gelten eindeutige Vorgaben: zum Umsatzwachstum, zur Marge und zum freien Cashflow, zunächst bis 2025. An seinem Kapitalmarkttag (23. November) hat das Spezialchemieunternehmen zudem strategische Leitlinien gesetzt und sein Bekenntnis zum Umweltschutz – der als Chance gesehen wird – bekräftigt.

Mit den nun eingeschlagenen Pflöcken wird Clariant leistungsfähiger, verbindlicher und berechenbarer. Die bewährte Fünfsäulenstrategie wandelt sich quasi in eine Viersäulenstrategie mit neuen Akzenten. Von den bisherigen Säulen Fokus auf Innovation, Wertschöpfung durch Nachhaltigkeit, Intensivierung des Wachstums, Steigerung der Profitabilität und Neupositionierung des Portfolios ist Letztere mit dem Abschluss des Devestitionsprogramms hinfällig geworden. Innovation und Nachhaltigkeit dagegen bleiben Kernelemente, und das Thema Leistungssteigerung – Wachstum und Profitabilität – wird intensiver angegangen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare