Märkte / Makro

Coinbase brilliert bei US-Börsendebüt

Es ist das erste Unternehmen, an der US-Börse, dessen Geschäftsmodell komplett auf dem Handel mit Kryptowährungen basiert.

(Reuters) Der Börsengang des grössten Handelsplatzes für Kryptowährungen in den USA, Coinbase, ist geglückt. Der erste Kurs lag am Mittwoch an der Technologiebörse Nasdaq bei 381 $. Damit wurde die Plattform mit knapp 100 Mrd. $ bewertet. Die Nasdaq hatte zuvor den Referenzpreis mit 250 $ je Aktie festgelegt, was einer Bewertung der Plattform von insgesamt rund 50 Mrd. $ entsprach. Bei der letzten Finanzierungsrunde durch private Geldgeber wurde der Firmenwert von Coinbase noch mit 8 Mrd. $ angegeben.

Die in San Francisco ansässige Coinbase wurde 2012 gegründet und wird nach eigenen Angaben von mehr als 43 Mio. Menschen in über 100 Ländern genutzt. Experten gehen davon aus, dass der Börsengang den Cyberdevisen eine breitere Akzeptanz verschafft. Die Kurse für das von Computern erschaffene Geld steigen seit Monaten. Die älteste und bekannteste Kryptowährung Bitcoin (Bitcoin 62'839.00 -4.88%) markierte am Mittwoch eine frische Rekordmarke bei 64’899 $. Vor einem Jahr kostete sie gerade einmal ein Zehntel des aktuellen Preises.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Rolf Gugerli 16.04.2021 - 10:04

Coinbase brilliert…. sicher….Eröffnung 381, dann 320… big winner….der Schreiberling könnte auch mal sein Hirn einschalten

Frank Heiniger 16.04.2021 - 11:00
Sehr geehrter Herr Gugerli Besten Dank für Ihren Kommentar. Wie Sie vielleicht gesehen haben, handelt es sich dabei um eine Agenturmeldung von Reuters. Wie man das Coinbase-Debüt einstufen möchte, ist abhängig vom gewählten Referenzpreis. Im Vergleich zur Eröffnung – da gebe ich Ihnen völlig Recht – sieht die Performance tatsächlich nicht gerade brillant aus. Zu dem von der Nasdaq bestimmten… Weiterlesen »
Rolf Gugerli 16.04.2021 - 11:27

👍