Meinungen

Comeback?

Mit Value-Aktien sind Anleger in letzter Zeit schlecht gefahren. Geht das so weiter? Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Wer ausschliesslich auf Wachstumsstitel setzt, ist in einer Korrektur äusserst verwundbar.»

Historisch gesehen fahren Anleger, die auf Value-Aktien setzen, fast ausnahmslos gut. Immer wieder wird die Studie von Nobelpreisträger Eugene Fama und Dartmouth-Professor Kenneth French zitiert, die Value- im Vergleich zu Wachstumstiteln von 1927 bis 2019 in beliebigen 15-Jahres-Auswertungen in 93% der Fälle die bessere Performance bescheinigt. Doch in letzter Zeit hinken die vermeintlich unterbewerteten Value-Aktien den Wachstumswerten deutlich hinterher.

Wird die historische Betrachtung hinfällig, und haben sich die Spiel­regeln geändert? Die enttäuschende Antwort vieler Experten: Wir wissen es nicht. Klar ist allerdings, dass eine Vielzahl von Value-Titeln, gemessen an traditionellen Bewertungsmustern und im Vergleich zu Wachstumspapieren, günstig aussieht.

Value-Aktien sind im Vergleich zu Wachstumstiteln in der Regel dividendenstark und sind nicht allzu grossen Kursschwankungen ausgesetzt. In den letzten Wochen setzen, so zumindest die Statistiken aus den Fund Flows, wieder mehr Investoren auf diese Vorzüge. Ob Value tatsächlich vor einem Comeback steht, ist schwer zu sagen. Es dürfte noch eine Weile ­dauern, bis so richtig Schwung in das Segment kommt. Doch wer ausschliesslich auf Wachstumstitel setzt, läuft einerseits Gefahr, einen Trend zu verpassen, und ist anderseits in einer Korrektur äusserst verwundbar.

In der Schweiz ist die Auswahl an attraktiven Value-Werten eher beschränkt, auch wenn es durchaus einige Perlen gibt (Lesen Sie hier mehr.»). Deshalb sollten Anleger auch ausserhalb der Landesgrenzen auf Value-Jagd gehen. Vielversprechend sind die Aktien, die einen Platz im FuW-Value-Portfolio haben. Zu den Favoriten gehören da Pernod Ricard (RI 160.15 +2.68%), Johnson & Johnson (JNJ 144.00 +0.22%), Applied Materials und Saint-Gobain.

Leser-Kommentare