Unternehmen / Schweiz

Comet-CEO wird abgelöst

Beim Halbleiterzulieferer kommt es zu einem Wechsel in der obersten Managementetage.

(AWP) CEO Kevin Crofton wird das Unternehmen per Ende August verlassen und durch Stephan Haferl ersetzt, wie der Spezialist für Röntgenkondensatoren und Hochfrequenzgeräte am Montag mitteilte.

Haferl, bislang Leiter der Sparte X-Ray Modules (IXM), wird seine neue Aufgabe am 1. September übernehmen. Für ihn rückt als Spartenleiter der bisherige Vice President Operations von IXM, Michael Berger, nach.

Die Änderungen erfolgen laut Comet im Rahmen einer langfristigen Nachfolgeplanung. Crofton wurde allerdings erst im Herbst 2020 als CEO eingesetzt, als er Heinz Kundert ablöste, der das Unternehmen seit Ende Juni 2019 geleitet hatte. Kundert konzentriert sich seither wieder auf sein Mandat als Präsident des Verwaltungsrats.

Erst vor wenigen Tagen wurde Dionys van de Ven zum Leiter der Sparte X-Ray Systems ernannt. Er übernimmt per 1. Juli 2022 die Aufgabe und wird dann auch Mitglied der Konzernleitung. Die Sparte wurde in den letzten rund anderthalb Jahren interimistisch von CEO Kevin Crofton geführt.

Die komplette Historie zu Comet finden Sie hier.