Unternehmen / Industrie

Comet auf dem Weg der Besserung

Analyse | Die Ergebnisse der Technologiegruppe für 2019 sind besser als erwartet. Die Aktien steigen kräftig.

Nach einer Durststrecke sendet das Technologieunternehmen Comet endlich wieder positive Signale aus. In einer Ad-hoc-Meldung teilte es mit, dass die Ergebnisse für 2019 deutlich besser ausfallen als erwartet. Die Börse hat positiv auf die Nachricht reagiert und die Aktien markant höher eingestuft.

Das Unternehmen realisierte einen Umsatz von 372 Mio. Fr. Damit wurde das Zielband von 350 bis 370 Mio. Fr. knapp übertroffen. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich jedoch ein Umsatzrückgang um 15%.

Verbesserte Ertragslage

Besonders erfreulich entwickelt hat sich die Ebitda-Marge: Sie erreichte 10,8%, im Vorjahr waren es 9,8% gewesen. Das am Investorentag im November bestätigte Zielband von 7 bis 8,5% wurde damit deutlich übertroffen. Der Gewinn liegt mit 12 Mio. Fr. nur knapp unter dem Vorjahresniveau (12,3 Mio. Fr.) – auch das ist deutlich mehr als erwartet. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 1 Fr. (Vorjahr: 1.20 Fr.).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.