Unternehmen / Industrie

Conzzeta wächst zweistellig

Der Mischkonzern verzeichnet im ersten Quartal einen deutlich höheren Umsatz und Auftragseingang für Investitionsgüter.

(AWP) Der Mischkonzern Conzzeta (CON 1280 0.31%) hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres seinen Nettoumsatz 43,5% auf 430,6 Mio. Fr. gesteigert. Berücksichtige man Änderungen im Konsolidierungskreis und betrachte man die Entwicklung zu stabilen Wechselkursen, so liege das Umsatzwachstum des ersten Quartals im Vergleich zur Vorjahresperiode noch bei 27,5%, teilt das Unternehmen am Freitag mit.

Konkret meint Conzzeta mit den Änderungen im Konsolidierungskreis die Akquisition von Otto Bock Kunststoff im Segment Chemische Spezialitäten per Anfang September 2017. Der Auftragseingang für Investitionsgüter legte in der Berichtsperiode derweil 18,6% zu. Der Auftragseingang zog vor allem in der Region Amerika stark an, heisst es.

Weiter gibt der Konzern seine Ebit-Marge für das erste Quartal bekannt. Sie betrug laut den Angaben 8%. Ausführliche Ergebnisse möchte Conzzeta im Rahmen der Publikation der Halbjahresergebnisse im August vorlegen. Dann soll allenfalls auch ein aktualisierter Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 publiziert werden.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 hatte Conzzeta bereits ein zweistelliges Wachstum erzielt. Dank der grössten Sparte Bystronic mit einer zweistelligen Marge, hatte sich auch der Gewinn markant erhöht. Die in der Reorganisation steckende Sportartikel-Sparte Mammut wies eine «schwarze Null» aus.

Laut den damals kommunizierten Zielen möchte Conzzeta im Gesamtjahr 2018 ein hohes einstelliges Umsatzwachstum sowie ein höheres Betriebsergebnis und eine weiter verbesserte Marge erzielen.

Die komplette Historie zu Conzzeta finden Sie hier. »

Leser-Kommentare