Unternehmen / Finanz

Conzzeta sind jetzt günstig bewertet

Analyse | Nach stürmischem Wachstum zeichnet sich 2019 für die Mischgruppe eine Stagnation ab. Die hohe Nettoliquidität wird zu wenig honoriert.

Die Ungleichheit in der Profitabilität der vier Sparten von Conzzeta hat sich 2018 noch erhöht. Die Mischgruppe stellt Maschinen zur Blechbearbeitung (Bystronic) und zur Glasbearbeitung (Bystronic Glass) her, sie produziert Schaum- und Kunststoff (Chemical Specialties) und verkauft Bergsportausrüstungen (Mammut).

Die grösste und mit Abstand rentabelste Sparte ist Bystronic. Die Nachfrage nach Laserbearbeitungsmaschinen für Blech hat in den letzten Jahren rasant zugenommen, Bystronic besetzt in diesem Geschäft weltweit den dritten Platz, wichtigste Konkurrentin ist die deutsche Trumpf. Bystronic hat letztes Jahr den Umsatz 18% auf 1013 Mio. Fr. gesteigert, der Betriebsgewinn stieg gar 35% auf 133 Mio. Fr. Das entspricht 57% des Gruppenumsatzes und gegen 90% des Gruppenbetriebsgewinns.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.