Unternehmen / Gesundheit

Cosmo auf Kurs mit Cassiopea-Übernahme

Das Pharmaunternehmen befindet sich kurz vor dem Ziel bei der Übernahme von Cassiopea und der Wiedereingliederung in seine Dermatologiesparte.

(AWP) Cosmo (COPN 46.95 +0.54%) befindet sich mit der Übernahme von Cassiopea auf Zielkurs. Per Ablauf des Umtauschangebotes wurden dem Unternehmen rund 4,4 Mio. Aktien der Dermatologie-Tochter Cassiopea angedient.

Das entspricht rund 76,5% der sich im Publikum befindenden Aktien, wie das Pharmaunternehmen am Dienstag aufgrund des provisorischen Zwischenergebnisses mitteilte. Das definitive Zwischenergebnis soll am 18. November veröffentlicht werden.

Die von Cosmo gesetzte Mindestschwelle von 50% ist damit bereits deutlich überschritten. Zusammen mit den Cassiopea-Aktien, die sich bereits im Besitz von Cosmo befinden, hält das Pharmaunternehmen nun rund 87,4% der derzeit ausgegebenen Cassiopea-Aktien.

Nach dem Vollzug des Angebots sollen die Cassiopea-Aktien von der Schweizer Börse SIX dekotiert werden.

Im weiteren gab Cosmo bekannt, dass noch vor Ende Januar 2022 eine Generalversammlung stattfinden werde. Dabei sollen neue Mitglieder für den Cassiopea-Verwaltungsrats gewählt werden, da Diana Harbort, Jan De Vries und Oyvind Bjordal mit Wirkung zum Datum dieser Generalversammlung zurücktreten werden.

Cosmo hatte Anfang Oktober angekündigt, Cassiopea über ein Umtauschangebot zurück ins Unternehmen zu holen. Diese war erst 2015 von Cosmo an die Börse gebracht worden.