Unternehmen / Gesundheit

Cosmo erhält positive Stellungnahme für Methylenblau

In den nächsten Monaten wird über den Antrag auf Marktzulassung entschieden.

(AWP) Das Biopharmaunternehmen Cosmo (COPN 85.1 -3.08%) hat auf dem Weg zur Zulassung des Kontrastmittels Methylenblau MMX in Europa einen Erfolg verbucht. Der beratende Ausschuss der zuständigen EU-Behörde hat sich positiv zu dem Medikament geäussert.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) habe eine positive Stellungnahme zu Methilthioniniumchlorid von Cosmo (Methylenblau MMX) abgegeben, hiess es in einer Mitteilung von Cosmo vom Freitag. Das Medikament dient zur Visualisierung von kolorektalen Läsionen bei Darmspiegelungen. Die Empfehlung sei ein bedeutender Erfolg für Cosmo und «Ein grosser Fortschritt im Kampf gegen Darmkrebs».

Die Stellungnahme werde nun von der Europäischen Kommission geprüft, die befugt sei, Medikamente zentral für die EU zuzulassen. Methylenblau MMX war der Zugang zum zentralisierten Verfahren gewährt worden – wegen «seiner bedeutenden Innovation».

Die Entscheidung über den Antrag auf Marktzulassung werde in den nächsten Monaten erwartet, so Cosmo weiter. Eine «zentralisierte» europäische Lizenz sei dann gleichzeitig in allen EU-Mitgliedstaaten sowie in den Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Island, Liechtenstein und Norwegen gültig.