Märkte / Derivate

Coupon oder Kursgewinn

Strukturierte Produkte mit Barriere gibt es in zwei Varianten. Anleger müssen abwägen.

Wer in Aktien investieren will und davon ausgeht, dass kein Kursabsturz droht, kann strukturierte Produkte mit Barriere in Betracht ziehen. Diese bieten zwar keinen Kapitalschutz, sondern bergen in einem Börseneinbruch das gleiche Risiko wie Aktien. Sinkt jedoch der Aktienkurs nur mässig, dann reüssiert das Barriereprodukt.

Zur Auswahl stehen zwei Arten von Zertifikaten: Coupon oder Gewinnchance. Um zwischen den Varianten sowie Aktien als Investition abzuwägen, sind Szenarien der künftigen Kursentwicklung hilfreich.

Die beliebtesten Zertifikate überhaupt sind Barriereprodukte mit Coupon, der Favorit bezieht sich auf die Aktien von Nestlé und Novartis und auf den Genussschein von Roche. Ein kürzlich emittiertes Zertifikat – Produkttyp Barrier Reverse Convertible (BRC) – bietet einen Coupon von 5,75% pro Jahr. Die Barriere liegt bei 70% des Aktienkurses zum Emissionszeitpunkt, der Risikopuffer beträgt also 30%.

Vorteil bei Flaute

Der Coupon wird stets ausbezahlt, unabhängig davon, wie sich die unterliegenden Titel – die Basiswerte – bewegen. In den ersten drei Szenarien fallen diese. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare