Unternehmen / Finanz

Crealogix platziert Aktienkapital

Die Gründer des Schweizer Softwareunternehmens Crealogix platzieren 5,4% des Aktienkapitals an der Börse in Form von Call-Warrants.

(AWP) Die Gründungsaktionäre des Finanz-Softwareunternehmens Crealogix wollen 75’000 Namenaktien oder knapp 5,4% des Aktienkapitals an die Börse bringen. Sie geben dazu Call-Warrants auf die Titel aus, die ab dem kommenden Montag an der Börse gehandelt werden sollen, wie Crealogix am Freitag mitteilte.

Platziert werden die Call-Warrants von der Helvetischen Bank in eigenem Namen, aber auf Rechnung der Gründer. Die insgesamt 750’000 Call-Warrants weisen ein Bezugsverhältnis von 10 Warrants pro Crealogix-Namenaktie und eine Ausübungsfrist von drei Jahren auf. Der Ausübungspreis beträgt 135 Fr. pro Namenaktie. Am Donnerstag hatten die Crealogix-Aktien an der Börse auf 120 Fr. geschlossen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?