CS-Aktionäre sind Masochisten. In den letzten drei Jahren, während die Börsen boomten und der Schweizer Blue-Chip-Index SMI knapp 30% zulegte, ging es für die Aktien der Credit Suisse genau in die entgegengesetzte Richtung: Sie haben ein Drittel ihres Werts verloren. Der Blick weiter zurück ist noch krasser. Kosteten die CS-Titel vor der letzten Finanzkrise Ende Juni 2007 knapp 80 Fr., so sind sie derzeit für unter 10 Fr. zu haben. Und im laufenden Geschäftsjahr 2021 durchlebt die zweitgrösste Schweizer Bank ein regelrechtes Annus horribilis. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Weitere Artikel aus dem Dossier «Die Analyse»

Alle Artikel »