Seit Mitte August steigt der der Aktienkurs von Credit Suisse Group. Meiner Einschätzung nach hat das aber hauptsächlich mit dem Gesamtmarkt zu tun. Sein langfristiger Aufwärtstrend hat im Juni und Juli eine Transformation durchlaufen und befindet sich nun in einer neuen Phase. Während dieser Phase werden zurückgebliebene Aktien wieder etwas stärker profitieren.

Dies betrifft aber nicht ausnahmslos alle Werte, weil nämlich gleichzeitig die Marktbreite sinken wird. Der Investor muss deshalb sein Vorgehen anpassen. Was im ersten Halbjahr noch einigermassen funktioniert hat, aber schon schwierig war, klappt nun möglicherweise gar nicht mehr. Generell wird alles nochmals eine Stufe kompetitiver.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.