Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Steuerstreit
Unternehmen / Finanz

Im US-Steuerstreit explodieren die Schätzungen der Bussen für die CS

In Amerika ist von Zahlungen zwischen 1,6 und 3 Mrd. $ die Rede.

Wer geglaubt hatte, der Führung der Credit Suisse (CS) sei mit der Aussage vor einem Ausschuss des amerikanischen Senats Ende Februar im Steuerstreit zwischen der Schweiz und den USA ein Befreiungsschlag gelungen, der sieht sich in diesen Tagen getäuscht: Dass einflussreiche Senatoren das amerikanische Justizdepartement (DOJ) in dieser Sache kritisierten und kritisieren, zeigt ganz offensichtlich Wirkung. Das DOJ erhöht in diesen Tagen den Druck auf die Credit Suisse massiv.

Es wird vorab in amerikanischen Medien spekuliert, die Credit Suisse werde zu einem Schuldeingeständnis und zu einer Busse zwischen 1,6 und 3 Mrd. $ gezwungen. Ausgestanden wäre die Sache damit jedoch noch nicht. Das Problem der Datenlieferung harrt nach wie vor einer Lösung.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.