Unternehmen / Finanz

Credit Suisse verkauft InvestLab ins Ausland

Für eine Minderheitsbeteiligung am gemeinsamen Geschäft überlässt die Grossbank ihre Fondsplattform der spanisch-italienischen Allfunds.

Credit Suisse verkauft ihre Fondsplattform InvestLab. Das hat die Grossbank am Dienstag bekannt gegeben. Käufer ist Konkurrentin Allfunds, nach eigenen Angaben europäischer Branchenprimus mit Wurzeln in Spanien und Italien. Mit neu rund 570 Mrd. Fr. Assets under Administration – 140 Mrd. Fr. bringt InvestLab ein – baut sie ihre Position als Marktführerin weiter aus. Nach Abschluss der Transaktion wird CS bis zu 18% an Allfunds halten. Über den Wert der Beteiligung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Noch vor zwei Jahren liess Credit Suisse verlauten, man wolle mit InvestLab bei Drittkunden wachsen. Auch verwarf die Grossbank zu diesem Zeitpunkt auf Anfrage der NZZ ein Interesse am Verkauf von InvestLab. Doch seither ist viel passiert. Die Branche steckt in einer ausgeprägten Konsolidierungsphase. Auch weil die Bedeutung positiver Skaleneffekte gross ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare