Unternehmen / Finanz

Thiams «neue» Credit Suisse beweist Stabilität

Analyse | Die Sanierungsmassnahmen des CEO zeigen in einem miserablen vergangenen Quartal ihre Wirkung. Nun kämpft die Grossbank gegen einen trüben Ausblick.

Credit Suisse liefert für das Geschäftsjahr 2018, was sie an ihrem Investorentag im Dezember bereits versprochen hat: das erste Ergebnisplus nach drei Jahren. Mit ihren 2,1 Mrd. Fr. Nachsteuergewinn liegt die Grossbank in etwa auf der Schätzung von «Finanz und Wirtschaft», hat aber den Analystenkonsens von 1,9 Mrd. Fr. klar geschlagen. Das schafft sie vor allem dank Kosten, die geringer ausgefallen sind als angenommen. Mit ihren 3,4 Mrd. Fr. Vorsteuergewinn liegt CS am oberen Rande dessen, was sie im Dezember selbst prognostiziert hat.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare