Unternehmen / Finanz

Dagmar Kamber Borens verlässt Quintet

Der Tod von Jürg Zeltner hinterlässt Vakuum bei der Bankgruppe.  

Sie sollte CEO von Quintet Schweiz werden. Doch der Tod von Group CEO Jürg Zeltner hat alles geändert. Nun verlässt Dagmar Kamber Borens die Bank. Die 48-jährige Bankmanagerin war als CEO Schweiz seit dem vergangenen Sommer betraut mit dem Aufbau des hiesigen Geschäfts.

Die promovierte Juristin war früher Finanzchefin der UBS in Asia Pacific, dann COO von Credit Suisse Schweiz. Was ihr fehlt, ist «Hands-on-Erfahrung» an der Kundenfront. Diese hätte sie sich in Zeltners Schlepptau angeeignet.

In einer Mitteilung dankt Quintet (ehemals KBL) Kamber Borens für ihre Aufbauarbeit. Emmanuel Fievet hat die Leitung der Schweizer Einheit übernommen. Fievet ist seit Oktober Mitglied der Gruppenleitung und CEO von Quintet Luxemburg. Davor leitete er das International Private Banking bei Edmond de Rothschild (Suisse). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?