Märkte / Aktien

Daimler Truck und Hannover Rück ziehen in den Dax ein

Nach wenigen Monaten gelingt dem deutschen Nutzfahrzeughersteller der Sprung in den deutschen Leitindex. Der Rückversicherer kehrt nach zwölf Jahren wieder zurück.

(Reuters) Nur ein Vierteljahr nach der Erstnotiz hat Daimler den Sprung in die erste deutsche Börsenliga geschafft. Der Lkw– und Bus-Hersteller, der im Dezember vom Autobauer Mercedes-Benz (MBG 53.06 -0.73%) abgespalten worden war, verdrängt den Konsumgüterkonzern Beiersdorf aus dem Leitindex Dax der 40 grössten Werte an der Deutschen Börse, wie diese am Donnerstag mitteilte. Zudem kehrt der Rückversicherer Hannover Rück nach mehr als zwölf Jahren in den Dax zurück. Für ihn muss der erst vor einem Jahr aufgestiegene, aber kriselnde Energietechnik-Konzern Siemens (SIE 96.09 -1.26%) Energy weichen.

Daimler Truck (DTG 24.41 -1.43%) war erst vor drei Wochen in den MDax aufgerückt und kommt inzwischen auf einen Börsenwert von 19,3 Mrd. €. Für Beiersdorf (BEI 99.70 +0.50%) war es ein kurzes Gastspiel in der ersten Börsen-Liga: Der Hamburger Konzern war erst Ende Oktober ausserplanmässig wieder in den Dax eingezogen. Die Änderungen werden zum 21. März wirksam. Hannover Rück hofft auf mehr Durchhaltevermögen als 2009. Die Nummer drei unter den weltgrössten Rückversicherern war damals nach einem halben Jahr wieder ausgeschieden.

Im Nebenwerte-Index MDax gibt es neben den beiden Absteigern drei Neulinge: die vom Medienkonzern Bertelsmann dominierte Fernsehsender-Gruppe RTL, den Autovermieter Sixt und den Chip-Zulieferer Siltronic (WAF 79.55 +1.79%)Der Verkauf von Siltronic an den taiwanischen Rivalen GlobalWafers war Ende Januar am Widerstand der Bundesregierung gescheitert. Aus dem Index verabschieden müssen sich der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1, der nach dem fulminanten Börsengang Anfang 2021 an der Börse bald wieder abstürzte, der Autozulieferer Hella und die auf die Medizinbranche spezialisierte Softwarefirma Compugroup. Hella (HLE 64.70 +0.54%) gehört nach dem Ausstieg der Eigentümerfamilien zu rund 80% dem französischen Konkurrenten Faurecia (EOp 17.16 -5.85%).

Seine Premiere im Kleinwerteindex SDax feiert das Dortmunder IT-Beratungshaus Adessodas an der Börse inzwischen mit 1,3 Mrd. € bewertet wird.Für Adesso weichen muss der auf Schwellenländer ausgerichtete Modeversender Global Fashion Group (GFG 1.36 -7.94%).

Die nächste Überprüfung der wichtigsten Indizes der Deutschen Börse steht am 3. Juni an.