Märkte

Dank Dividenden werden Aktien immer attraktiver

Eine halbe Billion Dollar – so viel haben Firmen an ihre Aktionäre im zweiten Quartal ausgeschüttet. Europäische Anleihen bieten dagegen weniger als nichts.

Während weltweit die Anleihenrenditen unter Druck geraten, schütten die Unternehmen immer mehr an ihre Anteilseigner aus. Die Aktionäre konnten sich im zweiten Quartal über Ausschüttungen von 514 Mrd. $ freuen – ein Rekord. Gemäss einer Auswertung des Asset-Managers Janus Henderson waren es 2009 noch unter 300 Mrd. $.

In Dollar gerechnet entspricht das einem Plus von 1,1%. Das ist ein relativ geringer Zuwachs. Im zweiten Quartal 2018 lag die Zunahme noch bei 14%. Janus Henderson kommentiert: «Die Abschwächung der Weltwirtschaft und ihre Auswirkung auf die Unternehmensgewinne beginnen sich in den Dividenden zu spiegeln.» In den jeweiligen Währungen fällt das Plus mit 4,8% höher aus. Auffallend kontinuierlich haben nordamerikanische Unternehmen ihre Dividendenzahlungen gesteigert. Deutlich stärkeren Schwankungen unterliegen die Auszahlungen in den Schwellenländern.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.