Märkte / Derivate

Das Angstbarometer und die strukturierten Produkte

Der Volatilitätsindex Vix zeigt die Stimmung und ist ein Indikator, wenn es gilt, den guten Kaufzeitpunkt für Zertifikate zu finden.

Der Volatilitätsindex Vix ist das Angstbarometer der Wallstreet, er zeigt die erwarteten Schwankungen des S&P 500. Für die Schweizer Börse heisst das Angstbarometer VSMI und bezieht sich auf den Swiss Market Index. Es bewegt sich meist ähnlich wie sein Pendant aus New York, wenn auch weniger heftig. Die Volatilität spiegelt allerdings nicht nur die Stimmung der Anleger (vgl. Textbox unten). Sie beeinflusst auch die Konditionen von strukturierten Produkten.

Im gegenwärtigen Bärenmarkt notiert der Vix erstaunlich weit unten. In vergangenen Börsenbaissen kam es hingegen oft zu Volatilitätsspitzen, die höchsten ereigneten sich in der globalen Finanzkrise 2008 und in der Coronakrise (vgl. Grafik).

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?