Unternehmen / Schweiz

Das Beste der anderen

Seit Dienstag liegt in Österreich das öffentliche Leben wieder still. Bis zum 7. Dezember gilt ein zweiter harter Lockdown. Mit den drastisch gestiegenen Infektionszahlen (831 Neuinfizierte pro Million Einwohner) hat das östliche Nachbarland der Schweiz am Wochenende vorübergehend einen globalen Spitzenwert erreicht. Wie der «Spiegel» berichtet, schieben sich die Politiker gegenseitig die Schuld zu, und das Volk schwankt zwischen Zorn und Galgenhumor.

Während Österreich also einen zweiten Lockdown beschlossen hat, bleibt die Schweiz vorerst bei ihren «eher lockeren Eindämmungsmassnahmen». Für die am Mittwoch angesetzte Sitzung plant der Bundesrat keine weitere Verschärfung der Massnahmen, wie der «Tages-Anzeiger» aus zuverlässiger Quelle erfahren hat. Im Zentrum der Debatte dürfte dagegen das Hilfspaket für die Wirtschaft stehen. Dieses will der Bundesrat von total 400 Mio. auf neu 1 Mrd. Fr. aufstocken.

Seit über einer Woche ist inzwischen klar, dass Joe Biden die US-Präsidentschaftswahlen gewonnen hat. Bereits vor seinem Amtsantritt im Januar sieht sich der 77-Jährige mit unzähligen Forderungen konfrontiert. Versprochen hat er schon, dass er, sobald er das Weisse Haus betritt, dem Pariser Klimaabkommen beitreten will. Doch die Welt stellt noch weitere Forderungen an Biden. «The Economist» hat sie zusammengefasst.